Ligenversammlung 2012 in Spohle

31.07.2012 18:44

Ein Bericht von unserem 1. Vorsitzenden Günther Röben der u.a. zusammen mit Gerold Düser an der Ligenversammlung teilgenommen hat.

 

Die Ligenversammlung für die neue Spielsaison 2012/2013 fand am 19. Juli 2012 um 19 Uhr im Spohler Krug statt. Aufgrund der neuen Spielsaison wurde von uns der Antrag gestellt in einer Mannschaft mit 8 Werfer auch mit 7 Werfer starten zu können, ohne dass der Wettkampf von vornherein als „verloren“ gewertet wird. Leider wurde auf der Ligenversammlung dieser Antrag recht deutlich abgelehnt .

 

Wir stellen in der Spielsaison 2012/2013 wieder in der in der 1. Kreisklasse  eine Männermannschaft mit 16 jungen Werfern und dürfen sagen, dass wir uns im Spielbetrieb Ammerland/Waterkant sehr wohl fühlen. Um einen sicheren Spielbetrieb mit 16 Werfer durchführen zu können, sollten mit Ersatzwerfer mindestens 18 Werfer vorhanden sein. Seit Jahren stellen wir zudem in der 8. Kreisklasse eine Mannschaft mit 3-4 Werfer und auch mit dieser Mannschaft fühlen wir uns im Spielbetrieb sehr wohl. Im Sinne des Boßelsports haben wir mit dem Wechsel ins Ammerland somit den richtigen Schritt  für unseren Verein gemacht.

 

Aufgabe eines jeden Boßelvereins muss es jedoch sein  den eigenen Nachwuchs in den Spielbetrieb mit aufzunehmen, wenn keine eigene Liga für diese Jugendlichen vorhanden ist oder auch hier z. B. nur drei geeignete Jugendliche im männlich Bereich zur Verfügung stehen.  Das schlimmste, was im Boßelsport  passieren kann ist, wenn der Nachwuchs selbst nicht mitboßeln darf und während eines Wettkampfes nicht zum Einsatz kommt oder ein Wettkampf bereits nach den geltenden Bestimmungen/Satzungen als „verloren“ gewertet wird.

 

Sollten jedoch nun einmal in einem relativ kleinen Verein  aus der 1. Mannschaft Boßeler ausfallen und aus der 2. Mannschaft entsprechend aufgestockt werden müssen, kann es bei uns vorkommen, das wir trotz intensivster Bemühungen nur 7 Werfer in der 2. Mannschaft an den Start bringen können. Somit fahren wir zum Punktspielwettkampf mit 7 Werfer und der Wettkampf ist von vornherein verloren und das darf meines Erachtens nicht sein; insbesondere für unseren jugendlichen Nachwuchs.

 

Die Versammlung fand im Spohler Krug statt.

 

Es  darf in der 6./ 7./8. usw. Kreisklasse- also in den untersten Kreisklassen  nicht nur das „Sportliche“ in den Vordergrund gestellt werden  und somit das „Punktesystem“; sondern erst muss dafür gesorgt werden,  dass alle vorhanden  Werfer  boßeln können und  auch weiter „Spass“ am Boßeln bekommen.

 

Mein Vorschlag:

In der kleinsten Mannschaft kann mit 3 – 5 Werfer;  (1  Gruppe);

in der darauffolgenden Mannschaft mit 6 – 8  Werfer  (2 Gruppen);

in der nächsten Mannschaft mit 9 – 15 Werfer (3 Gruppen) geworfen werden.

 

Wäre das kein Anreiz/Vorschlag, um den Boßelsport attraktiver und beweglicher zu gestalten ?!

 

P.S.

Wir stellen nun in der Spielsaison 2012/2013 zwei Mannschaften mit 3-4 Werfer, damit alle Werfer bei uns eingesetzt werden können und wir den Spielbetrieb der 1. Männermannschaft nicht gefährden.

 

Günther Röben

Zurück

 

 

Kontakt

BV Delfshausen e.V.
1. Vorsitzender
Günther Röben
Schlehenweg 28 in 26180 Rastede / Hahn-Lehmden

04402 / 70 02 5

© Alle Rechte vorbehalten. BV Delfshausen - Tradition, Spaß, Sport und vieles mehr...

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode